Prof. Dr. Christoph Buchal

Wissenschaftler am Forschungszentrum Jülich, Professor für Physik an der Universität zu Köln

zurück zur Übersicht

Christoph Buchal ist Physiker und Sachbuchautor. Er arbeitet als Wissenschaftler am Forschungszentrum Jülich und ist Professor für Physik an der Universität zu Köln. Neben seiner Vorlesungstätigkeit hält er zahlreiche Vorträge mit den Schwerpunktthemen Energie und Klima. Darüber hinaus ist er seit 2014 Mitglied des Vorstands des Arbeitskreises ENERGIE der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) und Mitglied der Geschäftsführung der Jülicher SQUID GmbH.

Herr Buchal erlangte 1973 sein Diplom in Physik und hat 1976 mit einer Arbeit über supraflüssiges Helium bei tiefen Temperaturen promoviert. Seine wissenschaftlichen Arbeiten überdecken verschiedene Bereiche der Festkörperphysik und führten zu ca. 200 Originalarbeiten, zahlreichen Patenten sowie Buchbeiträgen. Er hielt langjährig den Weltrekord für tiefste Temperaturen (38 µK über dem absoluten Nullpunkt) und ist Entdecker der Supraleitung des Elements Rhodium bei 325 µK.

Im Jahr 2014 wurde ihm die Wilhelm und Else Heraeus-Seniorprofessur für seine Verdienste zur Lehrerausbildung und für seine schulbegleitenden Sachbücher verliehen. „In Würdigung seiner Leistungen bei der Vermittlung von physikalischen Inhalten in Öffentlichkeit, Schule, Universität“ wurde ihm für 2016 der Robert-Wichard-Pohl-Preis zugesprochen.

Zurück zum Seitenanfang